Nová stránka


INNOVATIONEN VON SCHWARZ & PARTNER

 

FÜR INTERNATIONALE PROJEKTTEAMS

  • Schlüsselkompetenzen, Stärken und Schwächen in der Team-Dynamik erkennen
  • Unbewusste Konflikte rechtzeitig wahrnehmen und vermeiden
  • Spiegelneuronen und intuitives Teammanagement “mit geschlossenen Augen”
  • Gemeinsame Teambeobachtung, Teamwahrnehmung und Arbeit mit Körpermetapher im Team

FÜR AUSWANDERER UND EXPATRIATES

  • Arbeit mit Körpermetapher und Stressabbau für das bessere Einfühlungsvermögen
  • Spiegelneuronen und effiziente kulturelle Anpassung – bewusst und unbewusst
  • “HO´OPONOPONO” und interkulturelles Konfliktmanagement zielbewusst
  • Stanislawski-Methode und interkulturelle Kompetenz

FÜR VEREINE, VERBÄNDE, STIFTUNGEN

  • neutrale interkulturelle Beratung
  • kundenorientierte Konzepte für interkulturelle Kommunikation
  • das Involvement und Kreativtechniken gegen Vorurteile und Dekadenz-Klischees
  • Kreistanz, gemeinschaftsdynamische Übungen und Spiele als Gewaltprävention

WIE WERDEN WIR IM AUSLAND WAHRGENOMMEN?

Praxisorientierte Lösungen für interkulturelle Kommunikation. Ein aufmerksamer Blick von der Seite. Die Klischees, Vorteile und Nachteile. In der Schweiz, Österreich, Ungarn, Tschechien, Finnland, Russland und in der Slowakei.

 SMART – INTERKULTURELLE KOMPETENZ

  • ZIELGRUPPE ERKENNEN UND KENNENLERNEN
  • UNTERSCHIEDE WAHRNEHMEN, AKZEPTIEREN, TOLERIEREN, RESPEKTIEREN
  • STRESSABBAU, KÖRPERLICHE UND MENTALE ANPASSUNG, MIT KOPF, HERZ UND HAND

BRIGHT – ERFOLGREICHE BEGEGNUNGEN

 

 

 

 

 

 

 

 

AKTUELLE SEMINARE UND WORKSHOPS

 

Neue Erkenntnisse durch Selbstbeobachtung, Selbstwahrnehmung und Arbeit mit Körpermetapher

Ein im deutschsprachigen Raum kaum unterrichtetes Thema

Einsteigeseminar

 

Die Fähigkeit, eigene Gefühle, Sorgen, Bedrückendes und Stress wie ein fremder Beobachter zu reflektieren, ist menschlich und kann gezielt weiter entwickelt werden. Eine solche Entwicklung erlaubt uns eine bessere Wahrnehmung von sich selber und den eigenen Gefühlen. Durch das Benennen des Bedrückenden und Einbeziehen dessen Körpermetapher sowie nach dem Aufdecken der negativen  Emotionen und deren verdeckten Zusammenhängen mit Stress und Sorgen erfolgt eine effiziente Korrektur. Durch konzentrierte Beobachtung der mit dem Bedrückenden verbundenen Körpermetapher wird nicht nur sie verändert, sondern auch gleichzeitig der damit verbundenen Stress und das Bedrückende verarbeitet.

 

Es ist eine unerwartet einfache Technik, die uns relativ schnell die Möglichkeit bietet, den Stress und das Bedrückende ohne fremde Hilfe im Alltag zu bewältigen.